Besuche unsere Facebook-Seite
   

Hütten, Brunnen und eine Lourdes-Grotte

Das Saarland ist auch für Wanderer eine Reise wert

Bei dieser Planwanderung wanderte man nicht in das Saarland, sondern startete schon in unserem Nachbarbundesland.

Mit Privat-Pkw fuhr eine kleine Gruppe zum Wanderparkplatz Hochscheid, direkt am Autobahnanschluss St. Ingbert Mitte gelegen. Kaum hatte man sich bergan eingelaufen wurde ein Abstecher zum Christkönigsbrunnen 13HuetteHassel V27

 

und zum Horstenbrunnen

13HuetteHassel V29angeboten. An letzterem wurde man zum Trinken aufgefordert und konnte sich in ein Gästebuch eintragen – was die Wandergruppe auch tat.

 

 

Der Hainbuchenbrunnen kurz vor dem Demeterhof Hochscheid wurde für eine kurze Trinkrast genutzt und die Weidenberghütte einige Meter nach dem Bauernhof für eine ausgiebigere Rast.

13HuetteHassel 03

Auf dem Weg ins Tal wurde dann noch der „Brunnen im Saulager“ passiert,
bevor man auf dem Weg zur Lourdes-Grotte am Rothsolig-Brunnen
zum ersten Gruppenbild Aufstellung nahm.13HuetteHassel 06

 

 

 

 

 

 

Über einen Stationenweg mit wundervoll geschnitzten Bildern kommt man dann zum Martin-Sprengard-Brunnen und der Lourdes-Grotte mit Marien-Statue.

13HuetteHassel 09

Rechtzeitig zur Mittagszeit erreichten wir die Wanderhütte Frohsinn. Dort wurden wir zuvorkommend bedient, wenn man auch nicht wusste in welchen Gläsern Weinschorle sich am wohlsten fühlt und Wolfgang Kobel eine kleine Unterrichtseinheit mit eigenem Dubbeglas zum besten gab. Frisch gestärkt spielte es dann keine Rolle, dass die Fischerhütte 13HuetteHassel V12nicht bewirtschaftet war und der Anstieg zum Eichertsfelsen und hinüber zur Schopphübelhütte war dann auch kein Problem.

 

Schließlich wusste man, dass diese geschlossen war und das Dorffest von Hassel wenige hundert Meter entfernt zu einer Abschluss-Pause rief.

Interessant waren die mikroskopisch kleinen Dosen, in denen dort Wein verkauft wurde. 0,1 und 0,2 Liter waren dort die Verkaufsgrößen – wie bei einer Weinprobe. Aber auch sonst war das Schoppen-Maß dort unbekannt. Das Dorffest allerdings kann sich sehen lassen. Hassel ist mir ca. 3.500 Einwohnern (Stadtteil von St. Ingbert) etwas kleiner als Lambrecht, bietet aber Live-Musik auf zwei Bühnen, einen großen Vergnügungspark und 16 Anbieter mit unterschiedlichsten Getränke- und Speisenangeboten. Leider war über die Kaffeezeit und bei regnerischem Wetter die Besucherzahl nicht sonderlich hoch. Man wartete wohl auf das Abendprogramm.

Jetzt waren es nur noch drei Kilometer bis zu den Autos auf ebenem Geläuf, so dass man zeitig wieder aus dem Saarland abreisen konnte.

Weitere Bilder, sowohl von den Vortouren wie auch von der Planwanderung gibt es unter :

Bericht und Bilder : Ewald Metzger

   

Wir sind auch auf Facebook

   
Copyright © 2021 Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Lambrecht e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.