Besuche unsere Facebook-Seite
   

Rothenberg-Weg begeistert Lambrechter Wanderer
PWV-Ortsgruppe erkundet die Südwestseite von Lemberg

Neun wackere Männer und Frauen machten sich an einem Sonntag bei Regen auf den Weg zum Tuchmacherplatz.

Damit passten sie alle in den VW-Bus der Lambrechter PWV-Ortsgruppe, die zur Planwanderung eingeladen hatte. Für den ganzen Tag war Regen vorausgesagt, aber kaum ins Elmsteiner Tal eingebogen war von Regen nichts mehr zu sehen, es gab viel blau am Himmel und so blieb es praktisch den ganzen Tag. Außer ein paar Minuten „erhöhte Luftfeuchtigkeit“ war die Wanderung regenfrei. Etwas gewöhnungsbedürftig, da einseitig, war der Musikgeschmack des Fahrers, aber dafür brachte „Kutscher Michel“ alle sicher zum Ziel und wieder zurück.

Denn Ziel war der Ort Lemberg, der Parkplatz beim dortigen Sportverein, welcher als Startpunkt für den Rothenbergweg empfohlen wird. Dieser Weg ist einer der zwei Lemberger Premium-Wanderwege, die im Frühjahr 2010 eröffnet wurden. Den anderen Premium-Wanderweg (Graf-Heinrich-Weg) hat die Ortsgruppe schon am 15.04. zu großen Teilen mit ihrer Wanderung zur Burg Lemberg erwandert.

20120708 gruppeVom Sportplatz führte Michael Weitzel die Gruppe an den Rothenbergfelsen vorbei zur Schutzhütte Schönhälschen und weiter zum Keimskreuz. Dort erinnert eine Steintafel an den Förster Friedrich Keim aus Erlenbrunn, der am 15. Mai 1870 an dieser Stelle von einem Wilderer erschossen wurde. Nach einer leichten Steigung führt der Pfad knapp unterhalb des Mühlberggipfels zum Wanderheim „Drei Buchen“. Da die Gruppe darauf vorbereitet war, dass dieses Wanderheim seit diesem Monat nur noch am ersten und dritten Wochenende eines Monats geöffnet ist – und damit an diesem Sonntag geschlossen war – hatten die Wanderer genügend Proviant im Rucksack und machten es sich an den Tischen gemütlich. Nach ausgiebiger Stärkung, inklusive Nachtisch und Schnapschen ging es pfadmäßig weiter hinab ins Rodalb-Tal, vorbei an einer gleichnamigen Schutzhütte, vorbei am Moosbachweiher hinauf zum Aussichtspunkt Gottfriedsruhe. Jetzt war das meiste geschafft und es ging nur noch bergab zum Ausgangspunkt. Das Sportheim war geöffnet und so konnte man sich vor der Rückfahrt mit Kaffee, Kuchen oder Eis noch einmal stärken.

Michel Weitzel und seine Frau Bärbel erhielten für die Tourauswahl zu recht viel Lob, denn auf der Tour gab es (fast) keine asphaltierten Wegstrecken, sondern meistens „Pädel“, eine abwechslungsreiche Landschaft und sogar die Gelegenheit während der Wanderung Pilze zu pflücken.

Die komplette Tourbeschreibung bekommen Sie bei der Südwestpfalz-Touristik.

Bilder der Wanderung finden Sie hier:

Wegstrecke:
20120708 weg2

Höhenprofil:
20120708 hoehe

 

Bilder der Wanderung finden Sie hier:

Bericht und Bilder: Ewald Metzger

   

Wir sind auch auf Facebook

   
Copyright © 2022 Pfälzerwald-Verein Ortsgruppe Lambrecht e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.